My Public Projects And Rantings

Last update: 24.05.2016 23:20 CET

Carrot | AXP209 | Minecraft | Pool | SQL | Historic

Ja? Nein?

Peter Praschl hat in der Welt die rechtsstaatlichen Probleme der geplanten Kläger-Bevorzugung bei Fällen von sexueller Belästigung beschrieben. Überraschenderweise verbirgt sich hinter "Nein ist Nein" ein undurchsichtiges Ja/Nein-Verwechselspiel. Der Kläger bekäme sein eigener Richter, wenn er die Bedeutung von Ja und Nein beliebig dem Gericht aufzwingen könnte. Beschuldigungs-Fallen würden ziemlich einfach.

Die Falschbeschuldigung von Horst Arnold gilt laut Focus als "einer der größten Justizirrtümer der deutschen Rechtsgeschichte". Eine Kollegin beschuldigte Arnold der Vergewaltigung. Arnold erkrankte in der langjährigen Haft und starb. Die Klägerin machte Karriere als Konrektorin der Schule. Dass die Klägerin kein Opfer, sondern Täterin war, wurde für Arnold zu spät gerichtlich festgestellt: die Vergewaltigung war frei erfunden. Es braucht wenig Fantasie um ein Kläger-kontrolliertes Ja/Nein-Verwechselspiel für kriminelle Beschuldigungs-Fallen einzusetzen. Von Beziehungsstreits mal abgesehen.

Das pauschale "Nein ist Nein" entspricht auch nicht der allgemeinen Lebenserfahrung. Gerade in Beziehungsfragen wird oft etwas anderes gesagt als gemeint. Beispielsweise belegt durch die Sprachführern Frau-Deutsch und Mann-Deutsch ist. War das Nein ein Nein oder ein Ja? War das Ja ein Ja oder ein Nein? Im Zweifelsfall muss das ein Gericht nach objektiven Kriterien klären können. Das ist eine Zumutung. Jede Gerichtsverhandlung kann eine Zumutung sein. Wer schon mal vor Gericht das Aufeinandertreffen von Aussage und Gegenaussage bei vergleichsweise sachlichen bzw. technischen Themen erlebt hat, der weiß wovon ich schreibe.

Der entscheidende Punkt ist: Das Bewältigen der Zumutung schützt vor dem Rechthaberstaat. Das ist ein Staat, in dem vor Gericht Recht automatisch anhand von Stärke oder Status zugeteilt wird. Andere Bezeichnung: Bananenrepublik. Zum Glück ist Deutschland kein Rechthaberstaat, sondern ein Rechtsstaat. In diesem wird Recht nach überprüften Kriterien gesprochen. Wer das aushebelt begeht einen populären Fehler, der durch vermeintlich gute Absichten nicht gerechtfertigt ist.

Köln hat seit Sylvester ein Image-Problem

Zu Karneval 2016 in Köln gab es keine besonderen Vorkommnisse. Karneval versetzt Köln in einen Ausnahmezustand und war Test für Sylvester 2017. Aber das Image wird offensichtlich von hässlichen alten Bildern bestimmt: es kamen weniger Touristen. (Andererseits kamen auch schon zum Weihnachtsmarkt 2015 weniger.)

Die Probleme zu Sylvester waren nicht neu. Der Kölner Stadtanzeiger berichtet seit Jahren darüber und schon im kleinen Rahmen waren die sexuellen Übergriffe und Diebstähle der Vorjahre schockierend. Hinweise auf "frisch eingereiste Asylbewerber" sind Nebelkerzen, um die Vorfälle zu instrumentalisieren. Wirklich neu ist nur die größere Dimension.

Weniger statt mehr Sicherheit haben die nur wenige Tage währenden selbsternannten Bürgerwehren gebracht. Zumindest mein Sicherheitsempfinden wird durch eine streunende Gruppe gewaltbereiter Leute gesenkt. Enthemmtes Gesindel am Hauptbahnhof war das originale Problem und es wurde nicht durch zusätzliche enthemmte Wehrbürger in den Stadtvierteln gelöst.

With Carrot you have Expressiveness

Carrot gives you systematic expressiveness in the form of diversity, modularity, and individuality. Technically the expressiveness relies on controlled monadic growth. Global variables, file descriptors or object oriented methods and attributes are the most common monads in mainstream computer programs. But they're considered wild. Carrot provides a systematic approach to control their cultivation through providers. It leads to an extended understanding of Object Orientation, among other things. The practical value are innovative applications like the Mica Environment.

Right now only an implementation in Perl 5 is available. Actually Carrot uses a subset of Perl 5. Code and documentation are plain English and should be straighforward to read. Continue with Carrot for Perl...

Little of the carrot root is visible in the photo on the left. The root grows below the surface. That's also true for the Perl implementation of Carrot. A lot of useful constructs work below the surface. However, the constructs are configurable and consistent. "Uh, you mean it's un-perlish?" ;)


Monitor AC and battery state on the Pcduino v3(B)

The Pcduino has a lipo battery interface. But there is a small issue. The current Pcduino over-discharges the battery, potentially damaging it. I found that out with a small shell script I wrote for a friend. He was wondering whether a lipo battery could serve as a USV for a Pcduino. The script can display, record and evaluate the power related data in the AXP209 chip. And most importantly, the script can shut down the system properly before the chip disrupts the power.

Please note that the AXP209 doesn't include a 5 volts step-up regulator. That would take a lot space on the PCB, probably an additional 10% more. If the external 5 volt supply goes away, then the USB devices and any external SATA disk connected to the Pcduino will stop working. The AXP209 isn't designed as a USV for the Pcduino. For a miniature USV, see the Adafruit PowerBoost 1000 Charger.

Also note that in order to prevent over-discharging of the lipo battery, you'll need a bi-stable relay for disconnecting the battery. And two GPIOs for driving the relay (using one of the standard circuits). The picture above shows my PCB for that purpose (4x 10k, 1x 1N4148, 2x BC337-40, 1x G6AK-274P-ST-US 5 VDC). I still got several spare PCBs (spare and bare - no components) and I'm giving them away for free.

What a contrast to Carrot. Something very practical. So I thought I should publish the script in the download section.

Das Ende der Welten

Nachdem wir mehrere hundert Millionen Blöcke ab- und umgebaut hatten, erfuhren wir aus dem Fernsehen von Ewigkeitsschäden. So nennt man die Schäden durch den Bergbau. Beispiele sind plötzlich auftauchende Krater, Bodensenkungen, Überflutungen durch Grundwasser und Risse in Häusern. Könnte man uns deswegen möglicherweise verklagen? Bei all den kilometerlangen unterirdischen Stollen, stapelweise Diamanten und anderen ausgebeuteten Rohstoffen hätten wir uns wohl kaum dumm stellen können. Irgendwann stürzen die Gänge hier und da ein. Und lauerten in den besonders alten Teilen möglicherweise noch tödliche Chunkfehler?

Mir war auch nie richtig klar, ob die Erschaffung der Welten vielleicht unter Kinderarbeit fällt. "Nicht so viel im Teamspeak quatschen, wir brauchen mehr Diamanten." Sicher, gewisse Sozialstandards wurden eingehalten. So durften die Jüngsten immerhin schon um 20 Uhr mit dem Steineklopfen in der Mine aufhören. Und zum Glück wurde durch mich das Durchschnittsalter knapp über 18 Jahre angehoben (ohne mich: 13).

Trotzdem wurde das alles zu brisant und die Welten wurden daher abgeschaltet. Ich biete zwei von Ihnen zum Download an. Derzeit nicht auffindbar ist die Welt Mathecraft mit einem Abenteuer zu linearen Gleichungen.

Erfahrungen mit einem Intex Ultra-Stahlrahmen-Pool

Wehmut! Der Pool ist nach drei schönen Jahren verkauft. Wegen Krankheitsfällen in der Familie ist ein Betrieb nicht mehr möglich. Unsere Erfahrung mit dem Betrieb habe ich zusammengefasst.

SQL Table Methods

Table Methods are a proposal for the procedural language of SQL. They add object orientation to it. Hereby I'm promoting my Mysql Feature Requst.

Information about outdated stuff

Content of this site was between 10 and 20 years old. I felt it was no longer relevant. Most files have been removed from this website recently. Some deep links continue to work, but I'm no longer promoting the material.